Am Montag den 24.September hat sich eine Delegation des Stadtverbandes der Freien Wähler Herrenberg im Stadtarchiv eingefunden. In knapp 1,5 Stunden hat hier die Leiterin Frau Albus-Kötz die Räumlichkeiten, die archivierten Dokumente, Bilder und Sonstiges sowie die Arbeitsweise des Stadtarchives präsentiert.

 

Die Menge und die Einzigartigkeit, welche wir in der kurzen Zeit sehen konnten, hat vielen die Sprache verschlagen. Die Arbeit des Stadtarchiv-Teams wurde mit Staunen wie aber auch mit aktiven Rückfragen besprochen. Die Geschichte Herrenbergs ist in wenigen Räumen mit einer Masse von künftiger Arbeit für die MitarbeiterInnen, präsentiert worden. Es ist hierbei keine leichte Aufgabe die „historischen“ Dokumente und Vermächtnisse zu digitalisieren und zu katalogisieren und parallel hierzu eine „Archivierung“ der neuen Dokumente aus Gemeinderat und Verwaltung nach dem Sinne des Gesetzes vorzunehmen. Frau Albus-Kötz hat mit überzeugender Art und Weise ihre Freude an der Arbeit des „Archivars“ präsentiert, was die Teilnehmer allesamt begeistert hat.

 

Die Zweckmassigkeit der Räumlichkeiten für eine so historische Einmaligkeit sollte jedoch baldmöglichst überdacht werden. Es war sicherlich nicht die letzte Reise in die Herrenberger „Vergangenheit“ !


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
Keine Events eingetragen