16. Januar 2017

Haushaltsklausur der Freien Wähler Herrenberg 2017

Zentrales Thema war die Umsetzung der städtebaulichen Ziele

In einer Klausursitzung haben die Gemeinderäte, Ortschaftsräte und der Stadtverband der Freien Wähler den Entwurf zum Haushalt 2017 beraten. Im Mittelpunt stand dabei, wie die Ziele der geplanten städtebaulichen Entwicklung erreicht werden können.

„Die finanziellen Möglichkeiten der Stadt haben sich überraschend positiv entwickelt. Es gilt jetzt die umfangreichen Pläne auch umzusetzen. Die notwendigen finanziellen Möglichkeiten sind vorhanden. Allerdings verzögert sich oftmals die Umsetzung. Deshalb haben wir schon vorab einer personellen Aufstockung im Stadtplanungsamt zugestimmt. Pläne bleiben bunte Papiere, wenn wir sie nicht endlich umsetzen“, sagte Thomas Deines, Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler im Gemeinderat Herrenberg. Dazu sei eine Festlegung der zeitlichen Abfolge noch im ersten Halbjahr 2017 notwendig.

„Für die Umsetzung der Stadtentwicklung 2020, der wohnungsbaupolitischen Ziele und der Gewerbeflächenstrategie ist es notwendig eine strategische Boden- und Liegenschaftspolitik zu betreiben. Hierzu ist der Einstieg in eine offensive und aktive Aufkaufpolitik notwendig, für die ausreichende Haushaltsmittel zur Verfügung stehen müssen. Leider waren wir in der Vergangenheit hierbei viel zu defensiv, was die aktuelle Entwicklungen hemmt. Deshalb haben wir eine Mittelaufstockung in diesem Bereich beantragt“, begründete Deines einen zentralen Haushaltsantrag. „Wir erwarten, dass die Verwaltung kurzfristig darlegt, wie die Aufgaben organisatorisch abgewickelt werden sollen. Dies gilt auch für das Gebäudemanagement. Selbst wenn Haushaltsmittel zur Verfügung stehen, verzögern sich Maßnahmen oftmals aus personellen oder organisatorischen Gründen. So lässt sich der Sanierungsstau unter anderem in den Schulgebäuden nicht abbauen“, ergänzte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Achim Gack. Dies gelte beispielsweise auch für die Wohnbauflächen in Gültstein und Haslach oder der Umsetzung des Pflegeheims in Gültstein.

Weitere Haushaltsanträge fordern eine raschere Umsetzung des Lichtkonzeptes für die Altstadt und eine Unterstützung der Herrenberger Herbstschau.

„In vielen Bereichen sind wir gut aufgestellt und umfangreiche Ziele von Herrenberg 2020 konnten bereits erreicht werden. Deshalb ist es jetzt an der Zeit die Defizite in der Wirtschaftspolitik, beim Flächenmanagement und bei der Umsetzung der städtebaulichen Ziele zu beseitigen“, betonte Thomas Deines.

Antrag_Liegenschaftsmanagement

Antrag_Beleuchtungskonzept

Antrag_Marketing_Herbstschau

 

 


23. April 2016

Mitgliederversammlung

Der Vorstand des Stadtverbandes der Freien Wähler Herrenberg lädt hiermit satzungsgemäß ein zur Mitgliederversammlung am

 

Donnerstag, den 12.05.2016 ab 19:30 Uhr im Kuppinger Sportheim „Unter den Linden“ 

Tagesordnung

1.    Begrüßung

2.    Eröffnung der Mitgliederversammlung

3.    Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und der Beschlussfähigkeit

4.    Genehmigung der Tagesordnung

5.    Wünsche und Anträge

6.    Jahresbericht und Ausblick Stadtverband

7.    Jahresbericht und Ausblick Fraktion

8.    Finanzbericht Kassier

9.    Bericht Kassenprüfer

10.  Entlastung Vorstand und Kassenprüfer

11.  Wahlen

12.  Termine 2016

13.  Film Rolli Tour 2015

14.  Verschiedenes

Frist für Anträge laut Satzung ist Donnerstag, der 07.05.2016.
Einzureichen an Rainer Braun, Fuchsweg 6, 71083 Herrenberg.

 

Rainer Braun

1.Vorsitzender Freie Wähler Stadtverband Herrenberg e.V.

 


26. Juni 2015

Immer noch Visionen für 2050

Stillstand? Nulllösung? Wären fataler Fehler und Rückschritt.

In 2009 hatte ich „Spinnereien“. Und heute? Immer noch. Und, es hat sich einiges geändert, das auch ich damals nicht zu hoffen gewagt hätte. Träume können doch Wirklichkeit werden.

Herrenberg wird attraktiver denn je und entgegen dem durchschnittlichen Trend der demografischen Entwicklungen in Deutschland an Einwohnern zunehmen. Herrenberg ist eben mehr als Durchschnitt und das muss auch so bleiben! Das werden die Baugebiete Unten im Dorf, Zwerchweg und Kreuzen bestätigen, die Besiedlung Raingasse hat es schon. Ich (88) komme mit S-Bahn (Bau 2045) aus Reutlingen zeitgleich mit der aus Freudenstadt am Bahnhof an und fahre mit meinem Rollstuhl den Weg am Bahndamm entlang ehem. WLZ (Abbruch Okt. 2014) entlang. (mehr …)

 


23. Juni 2015

Sommerfest der Freien Wähler 2105

 

Geschichte und Natur: Unter dem Motto fand am Sonntag die diesjährige Wanderung des FW- Stadtverbands statt. Zunächst per Bahn und Bus war unser erstes Ziel das Rathaus in Tailfingen mit seinem aufrüttelnden KZ- Dokumentationszentrum. Nach einer kurzen Einführung kamen per Filmaufnahmen betroffene Juden oder deren Kinder zu Wort, die von diesem Kapitel der dunklen deutschen Geschichte hautnah berichten konnten.

(mehr …)

 


29. Mai 2015

Rolli-Tour jetzt auf Video

Die vom Arbeitskreis “Gelebte Vielfalt” des Stadtverbandes organisierte Rolli-Tour, am 30.04.2015, war ein echter Erfolg. Nicht nur, dass sowohl der erste Bürgermeister Tobias Meigel und der Leiter des Tiefbauamtes Klaus Maisch der Einladung gefolgt sind, sondern dass neben den Mitgliedern des Arbeitskreises auch Vertreter der Gemeinderatsfraktionen CDU, FDP und Vertreter vom Roten Kreuz dabei waren. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass sie alle für die Problematik der Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte noch mehr sensibilisiert wurden und der eigene Blicke als Nichtrollstuhlfahrer sich verändert hat. Einig waren sich aber auch alle Teilnehmer, dass das Ziel einer “Barriere-freien Stadt” noch weit entfernt ist. Es gibt noch viel zu tun, packen wir’s an.

Hier geht’s zum Video

Rolli-Tour-2015

Für Nichtrollstuhlfahrer ein ungewohnter Blickwinkel

 




Durchsuchen Sie unser Archiv



  • Keine Events eingetragen


  • 24. Mai 2015
    Die Herrenberger Unterwasserwelt

    10. Mai 2015
    Fair-Trade-Markt

    16. April 2015
    Rolli Tour durch Herrenberg

    17. Dezember 2014
    Freien Wähler Fairtrade Familie Herrenberg

    23. November 2014
    Gründung Arbeitskreis Inklusion / Teilhabe